Freiluft-Gottesdienst zur Jubiläums-Einstimmung

_Logo mit Text„Tradition leben“ ist eines der Schlagworte auf der Titelseite unserer gerade erschienenen Chronik – und ausgerechnet im Jubiläumsjahr brechen wir einmalig mit einer alten Tradition. Aber das aus gutem Grund. Nach alter Väter Sitte haben sich die Wimberner Schützenbrüder jahrzehntelang am Samstagabend vor dem Schützenfest-Wochenende getroffen und den Stangenabend begangen – zunächst an der Schützenhalle, inzwischen seit vielen Jahren an der alten Vogelstange unterhalb vom Wimberner Stühlchen. Freiluft-Gottesdienst zur Jubiläums-Einstimmung weiterlesen

„Das gemeinsame Gesicht des Dorfes Wimbern“

ReliefUnter dem Titel „Das gemeinsame Gesicht des Dorfes Wimbern“ ist in diesen Tagen in der Broschüre „Heimatpflege im Kreis Soest“, die von Kreisheimatpfleger Peter Sukkau (Soest) herausgegeben wird, ein insgesamt fünfseitiger Bericht über das neue Relief an unserer Schützenhalle veröffentlicht worden. Dieses wurde bekanntlich Ende vergangenen Jahres angebracht und im Rahmen des Bildernachmittags des Vereins Dorf Wimbern e. V. im Januar offiziell eingeweiht. „Das gemeinsame Gesicht des Dorfes Wimbern“ weiterlesen

Andreas Fildhaut regiert Wimberner Jungschützen

DSC_7568Der Vogel fiel mit dem 159. Schuss: Der 22-jährige Andreas Fildhaut ist neuer Wimberner Jungschützenkönig. Zuvor hatte der letztjährige Regent Andreas Hainka mit dem 30. Schuss die Krone aus dem Kugelfang geholt und somit den Titel des Vizekönigs errungen. Das Zepter sicherte sich Tim Schmidt (73. Schuss), der Apfel ging an Daniel „Borsti“ Weische (81. Schuss), Jungschützen-König in den Jahren 2012 und 2014. Den rechten Flügel holte Johannes „Hansi“ Korte aus dem Kugelfang (95. Schuss), der linke Flügel ging an den späteren Jungschützenkönig Andreas Fildhaut (117. Schuss).   Andreas Fildhaut regiert Wimberner Jungschützen weiterlesen

Noa Ramm ist neuer Wimberner Kinderkönig

DSC_7463Kräftig abgesahnt hat der elfjährige Noa Ramm beim Wimberner Kinderschützenfest: Zunächst sicherte er sich mit dem zehnten Wurf den Titel des Vizekönigs, anschließend holte er das Zepter (55. Wurf) und den Apfel (258. Wurf), ehe er mit dem 285. Wurf den Vogel zum Fallen brachte. Zu den ersten Gratulanten gehörten Schützenkönig Franz Korte und seine Königin Birgit Schmidt. Noa Ramm ist neuer Wimberner Kinderkönig weiterlesen